Willkommen auf der Homepage der Emphysem und COPD Hotline an der Fachklinik Bad Reichenhall

Sie befinden sich hier: www.emphysem.info > Emphysem & COPD > Chronische Bronchitis
Kontakt     Impressum

Überblick
 

Diese Seite will Ihnen einen Überblick über die verschiedenen Aspekte des Krankheitsbildes Chronische Bronchitis geben. Das reicht von einer lästigen aber harmlosen Befindlichkeitsstörung bis hin zu einer lebensgefährlichen chronischen Erkrankung.


Letzte Aktualisierung dieser Seite: 24.11.2009

Chronische Bronchitis und Chronisch-obstruktive Bronchitis

x-itis ist immer eine Entzündung, z.B. Gastritis, Appendizitis oder eben Bronchitis: die Entzündung der Bronchien, also der Atemwege. Manche unserer Patienten meinen, Bronchien sind eine Erkrankung, aber das sind natürlich die ganz normalen Atemwege, die - wie wir gesehen haben - die Atemluft in die Lunge hinein- und nach Abschluss des Atemvorganges wieder hinausleiten.
Es gibt eine akute Bronchitis, meist infektbedingt - also durch Krankheitserreger wie Viren oder Bakterien ausgelöst, die nach wenigen Tagen Behandlung wieder abklingt.
Und dann gibt es eben die Link oeffnet ein PopUp-Fensterchronische Bronchitis, eine ständige oder ständig wiederkehrende, eben chronische Entzündung der Atemwegsschleimhäute mit chronischem Husten und Verschleimung. Diese Erkrankung, die in ihrer häufigsten Form als sog. Raucherhusten oft gar nicht als Krankheit angesehen wird, ist ein wichtiger Faktor in der Gesundheitsdiskussion: Rund 20% aller Krankschreibungen erfolgen wegen dieser Krankheit.
In den ersten Jahren ist sie meist nur lästig: immer wieder Abhusten von oft zähem, unangenehmem Schleim, oft gelb oder grünlich, klumpig, immer der Husten ... Wenn man sie nicht in den "Griff bekommt", wenn sie über viele Jahre besteht, 10, 15 Jahre und mehr, dann kommt oft langsam und schleichend das Gefühl der Kurzatmigkeit bei körperlichen Belastungen, beim Treppensteigen, Bergaufgehen, beim schweren Heben, später dann beim An- und Ausziehen und schließlich sogar beim Sex.
Viele vermeiden diese Auslöser zunehmend und geraten so schnell in einen Teufelskreis: mehr essen, weniger Bewegung, weniger Lebensfreude weil alles so anstrengend wird, Gewichtszunahme, Infektanfälligkeit, Depressionen durch Probleme am Arbeitsplatz und mit dem Ehepartner. Wenn man dann versucht mit dem Rauchen aufzuhören, fällt das Stimmungsbarometer noch weiter, das Gewicht nimmt rapide zu, man wird zum dauermüden Schnarcher, alles wird zuviel - und selbst die so lange herbeigesehnte Frühberentung macht dann keinen rechten Spaß mehr.
Das volle Bild der chronisch-obstruktiven Bronchitis ist erreicht, oder wie man heute meist sagt, der COPD - und gar nicht so selten kommt dann noch das Krankheitsbild des obstruktiven Schlafapnoesyndroms (oSAS) dazu.
Durch die verengten Atemwege gelangt nun nicht mehr genügend frische Atemluft und damit Sauerstoff in die Lungen, der Sauerstoffgehalt im Blut und in den Zellen sinkt ab, es entsteht eine Link oeffnet ein PopUp-Fensterrespiratorische Insuffizienz, die körperliche Leistungsfähigkeit verschlechtert sich zunehmend.
Und dann geht es langsam aber stetig bergab: hoher Blutdruck, Zuckererkankung, Gicht, Fettstoffwechselstörung mit hohem Cholesterin, Herzprobleme mit Ödemen - die ganze Litanei eines Medizinstudenten an einem einzigen Patienten, heute gerne metabolisches Syndrom genannt.
Rauchen, zuviel Alkohol, zuviel Essen, zu wenig Bewegung - das sind die Faktoren, die in dieses traurige, ausweglose Dilemma hineinführen. Die chronische Bronchitis ist nur ein Teil davon, aber ein wichtiger und oft am Beginn dieser Entwicklung stehender Teil. Deswegen ist diese Erkrankung als Meilenstein einer fatalen Entwicklung letztlich mehr als nur eine Erkrankung der Bronchien.
Nur wer hier "Nägel mit Köpfen" macht, wer rigoros aus diesem Zug aussteigt und sein Leben von Grund auf verändert, hat ein wirkliche Chance, seine Gesundheit zu retten, seine Lebensfreude Schritt für Schritt wieder zu finden - und letztlich auch seinem Leben nicht nur Tage sondern seinen Tagen auch Leben zu geben. Ein aufrichtiger Partner, ein echter Hausarzt, eine Rehabilitationsbehandlung zur rechten Zeit - das können hier oft große Hilfen sein, um diesen wahrhaft schweren Ausstieg zu bewältigen.
Die chronische Bronchitis - ein oft verkanntes Alarmsymptom unseres Körpers und ein echter Lebenszeitkiller!

Was hat es aber nun mit dem Lungenemphysem mit sich, dieser immer noch relativ unbekannten Krankheit, unter der sich nur wenige etwas vorstellen können? der nächste Abschnitt will Ihnen das zeigen.

Weiter ... >

Logo der Empysem-Hotline

Letzte Aktualisierung 21.11.2010 … | … Autor der Seite © Dr. med. Michael Prittwitz